SOS-JuMa_campaign_16-17_SELECT-236.jpg

SOS-Kinderdorf in Bayern und Baden-Württemberg

In den beiden südlichen Bundesländern entstanden schon Ende der 1950er Jahre die ersten SOS-Kinderdörfer. Heute gibt es in Bayern und Baden-Württemberg insgesamt elf Einrichtungen von SOS-Kinderdorf an 28 Standorten.

Die ursprüngliche Initiative Hermann Gmeiners richtete sich hauptsächlich an Kinder, die ihre Eltern durch den Zweiten Weltkrieg verloren hatten. Im SOS-Kinderdorf sollten sie wieder die Geborgenheit einer Familie spüren und sich im diesem Umfeld ungestört entwickeln können.

In den Kinderdörfern finden Kinder, die auf längere Sicht nicht bei ihrer eigenen Familie leben können, ein neues Zuhause. Darüber hinaus bieten die pädagogischen Einrichtungen von SOS-Kinderdorf noch viele weitere Angebote. 


In Bayern gibt es sieben Einrichtungen an 21 Standorten:

SOS-Kinderdorf Ammersee-Lech
Diese Einrichtung wurde im Jahr 1958 als erstes SOS-Kinderdorf in Deutschland eröffnet. Heute ist sie ein moderner Verbund verschiedener Dienstleistungsangebote im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe, dessen Kern jedoch nach wie vor die SOS-Kinderdorf-Familien bilden. Angeboten werden beratende und sozialtherapeutische Fachdienste wie Frühförderung, Kindertagesstätten und Schulbezogene Hilfen.

SOS-Kinderdorf Weilheim
Jungen ab 11 Jahren, Jugendliche und junge Erwachsene unterstützt dieses SOS-Kinderdorf – teils in offenen, teils in stationären Angeboten. Darüber hinaus bietet die Einrichtung verschiedenste Beratungen und einen psychologischen Fachdienst an.

SOS-Kinderdorf München
Hier finden Kinder, Jugendliche und Eltern eine Anlaufstelle. Die Einrichtung bietet präventive Familienangebote in mehreren Beratungszentren, aber auch ambulante Hilfen. Das Kinderzentrum am Standort Garmisch-Partenkirchen widmet sich seit über 30 Jahren Kindern mit Entwicklungsauffälligkeiten und Behinderungen.

SOS-Kinderdorf Augsburg
Junge Mädchen ab 16, die schwanger sind oder schon ein Kind haben, finden hier Hilfe. Das Beratungsangebot umfasst Themen wie Erziehung, Kinderbetreuung, Geldsorgen und Beziehung. Darüber hinaus ist das SOS-Kinderdorf Augsburg ein Zufluchtsort für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. 

SOS-Kinderdorf Nürnberg
Im Großraum Nürnberg ist das SOS-Kinderdorf für seine langjährige Arbeit und Erfahrung in der Ausbildung und Qualifizierung junger Menschen bekannt. Es bietet ihnen in schwierigen Lebenslagen berufliche Orientierung und Fortbildungen.

SOS-Kinderdorf Oberpfalz
In diesem klassischen SOS-Kinderdorf werden auch Kinder mit Entwicklungsrückständen oder Verhaltensauffälligkeiten betreut und durch therapeutische Maßnahmen individuell gefördert. Außerdem bietet die Einrichtung eine Jugendsozialarbeit an Schulen, die insbesondere zur Chancengerechtigkeit von sozial benachteiligten jungen Menschen beiträgt.

SOS-Kinderdorf Hohenroth
Nur drei SOS-Kinderdorf-Einrichtungen für Erwachsene gibt es in Deutschland – eine davon in Hohenroth. Hier leben 160 erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung in 20 Wohnhäusern zusammen, die von Hauseltern betreut werden. Zusammen bewirtschaften sie 100 Hektar Ackerflächen, Wiesen und Wald. 

bayern-final_neu_groß_2.jpg

Folgende vier Einrichtungen finden sich in Baden-Württemberg an sieben Standorten:

SOS-Kinderdorf Schwarzwald
Das SOS-Kinderdorf Schwarzwald gibt es seit 1958. Der Kinder- und Jugendhilfeverbund hat sich zur Aufgabe gemacht, junge Menschen auf ihrem Lebensweg zu begleiten und zu unterstützen, damit sie schwierige Lebensumstände besser meistern können.

SOS-Kinderdorf Stuttgart
Eine Anlaufstelle für Jung und Alt ist dieses SOS-Kinderdorf, das Kinder, Eltern und Familien mit verschiedenen Angeboten unterstützt, etwa mit einer Kindertagesstätte und einem Stadtteilzentrum.

SOS-Kinderdorf Göppingen
Hier werden Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien mit Kindern mit verschiedenen Hilfen begleitet und unterstützt. Zudem bietet das SOS-Kinderdorf neben Frühen Hilfen Schulsozialarbeit an verschiedenen Schulen der Umgebung an. 

SOS-Kinderdorf Württemberg
In dieser klassischen Einrichtung findet man neben den Kinderdorf-Familien eine Kinderkrippe, zwei Kindergärten und zwei SOS-Kinder- und Jugendwohngruppen.

Karte Baden-Württemberg-gc.jpg