neu_DSC02003.jpg

Neugierige Neuntklässler

Unterrichtsstunde am Elsa-Brandstöm Gymnasium in Pasing

25 aufgeweckte und interessierte junge Menschen trafen Frau Dr. Silvester und Frau Keresztes bei ihrem Besuch des Elsa-Brandström Gymnasiums in Pasing. Zusammen mit den SchülerInnen der 9. Klasse von Sozialkundelehrerin Frau Lanzenberger sprachen die beiden in einer interaktiven Unterrichtseinheit über die Entstehung, die Aufgaben und die Besonderheiten des SOS-Kinderdorf e.V. Nach einem kurzen Portrait über den Gründervater Hermann Gmeiner und der Präsentation eines „klassischen Kinderdorfes“ konnte die Klasse sich selbst Gedanken darüber machen, wer in Deutschland in einem Kinderdorf lebt und mit welchen Problemen diese Kinder zu kämpfen haben. Dabei waren die SchülerInnen sehr engagiert bei der Sache und stellten selbst eine Vielzahl von sehr klugen Fragen. Wie funktioniert das mit den SOS-Kinderdörfern und Tagesstätten? Wie ist das Verhältnis der Kinder zu den Kinderdorfmüttern? Gibt es auch Kinderdorfväter? Was passiert, wenn die Kinder erwachsen sind? Frau Dr. Silvester und Frau Keresztes waren ganz begeistert von dem großen Vorwissen und Interesse der Klasse. Das Kinderquiz, das die Schüler mit Bravour meisterten wurde gar nicht erst zu Ende geführt, weil die SchülerInnen noch so vieles mehr über das Leben der Kinder in den SOS-Kinderdörfern erfahren wollten.